Freie Plätze
Anfragen unter 052 386 15 11

Leitgedanke

Ziel der Spielgruppe ist es, Ihrem Kind ein soziales Übungsfeld für gemeinsame Erlebnisse und Raum für kreatives Tun zu bieten. Wir Leiterinnen versuchen, uns möglichst im Hintergrund zu halten, Ideen der Kinder aufzunehmen und, wenn nötig, bei der Realisation behilflich zu sein. Wir setzen Grenzen, wenn Gefahr besteht. In der Spielgruppe besteht kein Bastelzwang. Verschiedene Materialien werden zur Verfügung gestellt und der Weg, das Tun ist wichtig! Das „Endprodukt“ zweitrangig und häufig eher zufällig. Die Betreuerinnen motivieren die Kinder Neues, Unbekanntes auszuprobieren und so verschiedenste Erfahrungen zu sammeln.

Werte

Vertrauen

Vertrauen ist ein Gefühl, sich auf jemanden verlassen zu können. Vertrauen beinhaltet Sicherheit, Geborgenheit, Berechenbarkeit und ist die Grundlage für das Zusammenleben in der Gemeinschaft. In der Spielgruppe wird das Vertrauen durch klare Abläufe Fürsorglichkeit, Verbindlichkeit und individuelle Bedürfnisse aufgebaut und gefördert.

Gemeinschaftssinn

Gemeinschaft zeigt sich beim Bewältigen einer bestimmten Aufgabe oder auch bei einem entspannten beisammen sein. Das Mitmachen in einer Gruppe erhält durch das gemeinsame Ziel einen Sinn.

Die Kinder erfahren und lernen dabei allmählich Solidarität und Hilfsbereitschaft und werden in eine soziale Verantwortung eingeführt.

Kreativität

Kreativ sein ist die Fähigkeit, etwas Neues, Originelles und Einzigartiges zu schaffen. Kinder haben von Natur aus ein hohes Mass an Kreativität, da sie neugierig sind, gern Situationen meistern und sich vorbehaltlos und vorurteilslos ausdrücken können.

Die Betreuerinnen nehmen das Kind in seiner Eigenart ganzheitlich wahr und bieten ihm am Spielgruppenmorgen einen Rahmen, was dem Kind erlaubt, seine Kreativität zu entfalten. Sie machen die Kinder mit unterschiedlichen Materialien, Werkzeuge, Musikinstrumente, der Sprache und mit den Ausdrucksmitteln des eigenen Körpers bekannt.

Selbständigkeit

Eine selbständige Person dient der Gemeinschaft, indem sie nach eigenen Wertvorstellungen der Situation angepasst entscheiden und handeln kann. Selbständigkeit hilft bei der Bewältigung der verschiedenen Lebensaufgaben und Lebenssituationen.

In der Spielgruppe kann die Selbständigkeit im Zusammenspiel mit der Gruppe und der Gemeinschaft geübt werden. Die Betreuerinnen fördern die Selbständigkeit dem Entwicklungsstand des Kindes entsprechend und durch die Ermutigung zur Selbständigkeit.

Offenheit

Offen ist ein Mensch, wenn er bedenkt, was sein Handeln für andere bedeuten könnte. Offenheit heisst Verständnis für das Unbekannte und Fremde zu haben.

In der Spielgruppe kommen Kinder unterschiedlicher Herkunft zusammen. Hier erfahren sie Gemeinschaft anders als zu Hause. Am Spielgruppenmorgen lernen die Kinder (und Eltern) neue und ungewohnte Bereiche und Kulturen kennen.

Die Betreuerinnen fördern Offenheit und Toleranz durch das Näherbringen von Unbekanntem. Sie zeigen, dass das Andere, Fremde positiv, kritisch betrachtet werden darf und begegnen den einzelnen Kindern und Eltern mit Offenheit.

Kritikfähigkeit

Kritikfähigkeit ist die Bereitschaft andere Meinungen anzunehmen und zu überprüfen.

In der Spielgruppe werden die Kinder zu einer eigenen Stellungnahme angeregt. Wenn die Kinder Grenzen überschreiten, intervenieren die Betreuerinnen erklärend und altersentsprechend. Dadurch entwickelt sich das Vermögen spannungsbezogene Gefühle zu regulieren.

Die Mitarbeiterinnen nehmen Beobachtungen, Anliegen und Rückmeldungen der Eltern ernst und sind bereit ihre Haltung kritisch zu hinterfragen.